Ziele der Jungen Bürger –
Wir bringen den Landkreis Forchheim voran!

Wir möchten hier einige wesentliche Ziele und Ideen der Jungen Bürger des Landkreises Forchheim in unserem kommunalpolitischen Engagement aufzeigen. Die Darstellung ist nicht vollständig oder abschließend, stellt jedoch einige Schwerpunkte dar:

Ziel #1:

Der digitale Landkreis

Das Leben wird immer vernetzter - wir wollen die Möglichkeiten der Digitalisierung besser nutzen, um die Bürger des Landkreises ein Stück weit zu entlasten und für die Zukunft zu rüsten. Wir setzen uns dafür ein, dass Bürgerserviceportale im Internet besser ausgebaut werden, damit Behördenprozesse auch bequem online möglich sind. Damit alle Bewohner unseres Landkreises Teil der digitalen Welt sein können, setzen wir uns für den Breitbandausbau sowie die Schaffung von WLAN-Hotspots ein. Auch die Mobilfunklöcher im Landkreis sollen der Vergangenheit angehören. Außerdem streben wir ein landkreisweites IT-Konzept für Verwaltungen, Gemeinden und Schulen an, damit Prozesse beschleunigt werden können und überall die gleichen Voraussetzungen gelten. Hierbei sollen auch Lehrkräfte entsprechend geschult werden, um unseren Kindern den bestmöglichen Start in die digitale Welt zu ermöglichen.
Ziel #2:

Der Landkreis als attraktive Tourismusregion

Unser Landkreis hat viel zu bieten. Damit sich auch mehr Touristen von den Vorzügen unserer Heimat überzeugen können, wollen wir eine koordinierte Stelle schaffen, um landkreisweit Akteure und Projekte aus dem Bereich Tourismus zusammenzubringen, abzustimmen und zu unterstützen. Auch online soll es eine Hauptanlaufstelle für Touristen geben. Wir sind offen für die Schaffung touristischer Hotspots und die Ansiedelung großer Häuser, um mehr Besucher zu uns zu locken. Dabei wollen wir aber auch bereits bestehende Hotels und Gaststätten unterstützen, damit diese ausgebaut und erhalten werden können. Die Fahrradwegnetze sollen ausgebaut werden, damit Touristen, vor allem aber auch die Bewohner des Landkreises, die Schönheit unserer Heimat genießen können.
Ziel #3:

Der Landkreis im Einklang mit unserer Umwelt

Umweltschutz spielt eine immer größere Rolle im alltäglichen Leben und auch der Landkreis kann seine Möglichkeiten in diesem Bereich noch besser nutzen. Wir setzen uns für die Direktvermarktung von Produkten und Erzeugnissen aus dem Landkreis ein. Mithilfe von Flyern und einer App sollen regionale Produkte von Direkt-Vertrieblern wie Bauernhöfen und Obstmärkten bekannter gemacht und besser vermarktet werden, denn auch regionales Einkaufen spielt eine große Rolle für die Nachhaltigkeit. Um das Bewusstsein für den Umweltschutz zu stärken, sollen bereits in Kindergärten und an Schulen nachhaltige Projekte gefördert und durch verschiedenste Hilfsmittel wie z.B. Pflanzensamen unterstützt werden.
Ziel #4:

Unsere Ideen für nachhaltige Energie und Entsorgung

Nachhaltige und regenerative Möglichkeiten der Energieversorgung sind immer gefragter – wir wollen dafür sorgen, dass der Landkreis auch in diesem Bereich bestens für die Zukunft gerüstet ist.
Wir wollen den Bau von Photovoltaikanlagen auf landkreiseigenen Liegenschaften und Gebäuden schneller voranbringen, um mehr CO² einzusparen. Außerdem wollen wir mehr Plastik einsparen, so soll in Verwaltungen und Schulen vollkommen auf Plastikbecher verzichtet werden. Eine Abfallfibel soll Hilfestellungen zur Abfallvermeidung geben, damit Ressourcen gespart werden und die Umwelt weniger belastet wird.
Ziel #5:

Infrastruktur, Bau und Verkehr

Unser Landkreis wächst – doch oftmals mangelt es an passendem Wohnraum. Um dem entgegenzuwirken setzen wir uns für eine bessere Vernetzung von Landkreis, Kommunen und Wohnbaugenossenschaften ein. Im Landratsamt soll ein Fachberater für Wohnraum eingeführt werden, der sich um Belange wie behindertengerechten und energetischen Ausbau kümmert. Wir wollen dafür sorgen, dass bei der Ausweisung neuer Baugebiete zuerst Baulücken geschlossen werden und Leerstand genutzt wird. Auch sollen bei Bebauungsplänen Geschosswohnungen als Wohnraum für junge Leute berücksichtigt werden, damit diese die Chance bekommen im Landkreis wohnen bleiben zu können. Wir setzen uns dafür ein, dass verschiedene Verkehrsmittel besser miteinander koordiniert werden. So sollen u.a. Geh- und Radwege besser an (Bus)Bahnhöfe angebunden werden, damit die Bürger des Landkreises flexibler in ihrer Mobilität sein können.
Wir wollen, dass der ÖPNV mittelfristig auf CO² neutrale Antriebstechnik umgestellt wird.
Ziel #6:

Finanzen

Die Zukunft des Landkreises liegt uns am Herzen – doch zu welchem Preis? Wir stehen für eine vorausschauende und richtungsweisende Finanzpolitik. Wir setzen uns dafür ein, dass im Landkreis trotz aller nötigen Investitionen der Schuldenabbau vorangetrieben wird. So sorgen wir dafür, dass auch die künftigen Generationen alle Chancen für einen starken Landkreis vorfinden und zukunftsgerechte Politik betrieben werden kann.

...und noch viel mehr!

Wir hoffen, dass wir Ihnen einen Überblick verschaffen konnten – für Ihre Anregungen & Fragen sind wir jederzeit offen!